Seminar

Download

Kontakt TUD
Profil | Leistung | TU Darmstadt | Kontakt
Deutsch | English

 


AG Licht
Die Arbeitsgruppe Licht am Fachgebiet Entwerfen und Gebäudetechnologie des Fachbereichs Architektur verfolgt das Ziel, Architekturbeleuchtung als ein wichtiges  Entwurfselement im Curriculum des Masterstudiengangs Architektur der Technischen Universität Darmstadt zu verankern.

Architekturstudenten sollen dabei die Bedeutung von  Tageslicht und Kunstlicht im Architekturentwurf verstehen und mit Entwurfstechniken des Beleuchtens vertraut werden. Dies wird in Seminarreihen und Entwurfsübungen in einem Zeitraum von 2 Semestern
(8 CP) vermittelt.

Gleichzeitig wird Wissen über innovative Anwendungstechniken im Rahmen von Exkursionen , Präsentationen und Fachvorträgen vertieft.

Damit wird die Voraussetzung geboten, in der Berufspraxis des Architekten  im Außen- wie im Innenraum Beleuchtungsstrategien zu entwickeln und diese mit Fachplanern, wie Lichtplanern und Elektroplanern sowie dem Leuchtenhersteller kompetent zu diskutieren und umzusetzen.

Die Arbeitsgruppe Licht geht dabei vom Entwurfsansatz aus, dass eine Beleuchtungsanlage vorrangig die gestalterische Qualität eines  Architekturdetails aufweist, den Ansprüchen der Wahrnehmung und visuellen Anforderungen der Nutzer genügt und den Anforderungen von Nachhaltigkeit und Energieeffizienz  entspricht.

Das dafür erforderliche Wissen wird im ersten Studiensemesters in einer Seminarreihe vermittelt und in Entwurfsübungen exemplarisch angewendet. Im zweiten Studiensemester werden Fachwissen und Entwurfserfahrung in einem konkreten Entwurfsprojekt  angewendet und erprobt.

Im Studiengang Master of Science Architektur (M.Sc.) wird  am FG Entwerfen und Gebäudetechnologie unter dem Thema "Lichtwoche auf der Lichtwiese"

im Wintersemester
ein einwöchiges Kompaktseminar „Entwerfen und Beleuchtungstechnik I“  (4 CP) in Verbindung mit Einführungsvorlesungen angeboten.
Das Seminar vermittelt Grundlagenwissen zum gestalterisch und technisch richtigen Einsatz von Tageslicht und Kunstlicht im Innenraum- und Außenraumentwurf.
In Vorlesungen wird entwurfsbezogenes Grundlagenwissen zur Tageslicht- und Kunstlichtbeleuchtung vermittelt. Das Wissen wird in betreuten Stegreifübungen vertieft und in Simulationen und  Modellen praktisch umgesetzt.
Die Wissensvermittlung geschieht unter besonderer Berücksichtigung von funktionalen und architektonischen Anforderungen. Die Vorlesungen und Stegreifübungen münden in einen beleuchtungstechnischen Entwurf, der zum Abschluss der Seminarwoche präsentiert und bewertet wird.
Zur Vertiefung in das Thema "Entwerfen und Beleuchtungstechnik" findet im Anschluss an die Lichtwoche eine Exkursion statt.

Im folgenden Sommersemester
wird die Entwurfsübung in einer Ausführungsplanung im Rahmen des Seminars „Entwerfen und Beleuchtungstechnik II“  (4 CP)  detailliert.


Vorlesungsinhalt hier...

Termine hier...




© Harald Hofmann